Home Meditation Sanfte Geburt Entspannung Termine Preise Portfolio Kontakt Impressum
Meditation Achtsamkeit Entspannung

Entspannung - "Lass los und Lass es fliessen"

Wenn wir körperlich und/oder geistig aktiv sind, dann spannen sich unsere Muskeln an. Nach der Aktivität sollen diese im Idealfall wieder in einen Zustand der Entspannung zurückkehren. Gönnen wir unserem Körper keine Ruhepausen, indem wir ständig Vollgas geben, dann ist unser Stressniveau chronisch hoch und es kommt zu Muskelverspannungen und körperlichen Beschwerden wie etwa Bluthochdruck, Herzklopfen, Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen oder Tinnitus usw.

Und natürlich können eine psychische und körperliche Dauerbelastung und die damit verbundene Anspannung auch zu Schlafstörungen, innerliche Unruhen und Gereiztheit führen.

Anspannung entsteht aber auch, wenn wir ärgerlich oder ängstlich sind oder uns bedroht, gehetzt und gestresst fühlen. Auch Probleme und Sorgen versetzen uns in Anspannung.

Dauern diese über Wochen oder Monate an, dann befinden wir uns in einem chronischen Zustand der Anspannung und Unausgeglichenheit.

Abhilfe oder Vorbeugung können z. B. hier verschiedene Entspannungsmethoden schaffen:

      • Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen Indem man Anspannung und Entspannung bewusst herbeiführt, kommt es zu einem spürbaren Entspannungsempfinden, das sich nicht nur auf die Muskeln beschränkt, sondern direkten Einfluss auf unser vegetatives Nervensystem (Verdauung, Atmung, Herz etc.) hat.
      • Yoga entwickelte sich aus der indischen Phiolosphie und umfasst geistige und körperliche Übungen. Yogaübungen dienen dazu, Geist, Körper und Seele in Einklang zu bringen. Ziel ist es, den Körper zum einen zu mehr Vitalität zu führen und zum anderen den ganzen Organismus zu entspannen.
      • Qi Gong Der Traditionellen Chinesischen Medizin zufolge, entstehen Schmerzen durch Stauungen im Energiefluss, sowohl der aktiven Energie (Qi) als auch der materiellen Energie (Xue ), oder durch Energieleere. Durch die verschiedenen, den gesamten Körper erfassenden, Bewegungsübungen wird die Muskulatur gelockert und entspannt, so dass Qi und Xue wieder fliessen können. Verspannungen verringern sich.
      • Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die auf Autosuggestion basiert. Es setzt formelhafte Redewendungen ein, die dem Unterbewusstsein helfen, an etwas zu glauben. Diesen Prozess nennt man Autosuggestion. Voraussetzung ist eine ruhige Körperhaltung, in der die Muskeln völlig entspannen können. Die aus kurzen formelhaften Vorstellungen bestehenden Übungen müssen von dem Übenden mehrmals konzentriert im Geiste vorgesagt werden.

Diese Entspannungstechniken bewirken auch eine Herabsetzung des Schmerzempfindens. Zum einen durch direkte Entspannung der Muskulatur und zum anderen durch Herabsetzung der Schmerzaktivität im Gehirn.

Meine Entspannungs-Kurse zur Prävention sind für Menschen jeden Alters sowie für Anfänger und Geübte geeignet. Der Unterricht eignet sich besonders bei Stresssymptomen, Burn-out, Schlafstörungen oder Migräne, bei Körper- und Gelenkbeschwerden.

Ich biete hierzu verschiedene Kurs- und Seminarangebote an, und freue mich bei Interesse auf Ihre Kontaktaufnahme.

| Back |

Christine Späth Birkenweg 24 96489 Niederfüllbach Handy: 0151 / 44539908 mail@christine-spaeth.de