Home Meditation Sanfte Geburt Entspannung Termine Preise Portfolio Kontakt Impressum
Meditation Achtsamkeit Entspannung

Meditation - "Atme und lass sein."

Nicht nur wir Erwachsenen, auch viele unserer Kinder leiden heutzutage unter psychosomatischen Beschwerden wie Migräne, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, innere Unruhe, Depression usw. Wir alle sind einer enormen Reizüberflutung ausgesetzt, der wir uns nicht immer entziehen können. Oft nehmen wir uns nicht die Zeit, uns zurückzuziehen, um uns auszuruhen und wieder Kraft zu schöpfen. In unserer leistungsorientierten materialistischen Gesellschaft sind wir alle einem enormen Erfolgsdruck ausgesetzt. Da bleibt für die so wichtigen Erholungsphasen durch Ruhe, Entspannung und Stille keine Zeit mehr und der Körper beginnt zu rebellieren, um uns darauf aufmerksam zu machen, dass etwas ganz und gar nicht mehr stimmt! Gefühle, Wünsche, Sehnsüchte, und Träume werden unterdrückt - es geht darum zu Funktionieren und in der Leistungswelt zu bestehen.

Es liegt an uns - in unserer eigenen Verantwortung - etwas in unserem Leben zu verändern.

Meditation spielt bei der Stressbewältigung und Schmerzbewältigung eine große Rolle. Besonders verschiedenen Formen der Achtsamkeitsmeditation haben sich als wirksame Anti-Stress-Medizin erwiesen. Meditation im klassischen Sinne bedeutet, achtsam in Stille zu sitzen, sich auf die Atmung zu konzentrieren und auftauchende Gedanken, Gefühle und Impulse nur zu beobachten, ohne sie zu bewerten.

Auf diese Weise wird unser "Beruhigungssystem" aktiv, - Ruhe, Gelassenheit und Klarheit entsehen. Körperliche und geistige Entspannungen bringen uns in den stabilen Ausgleich. Wir finden unsere Mitte und kommen in die ganzheitliche Gesundung von Körper, Geist und Seele. Wir sammeln wieder Energie und Kraft für die täglichen großen und kleinen Herausforderungen. Blockaden lösen sich.

Diese Fähigkeiten verstärken sich im Laufe der Meditationspraxis und erfordern natürlich Übung. Das Ziel ist eine achtsame und bewusste Grundhaltung aufzubauen und in den Alltag zu integrieren.

Wer regelmäßig meditiert und Achtsamkeit praktiziert

      • wirkt gegen Burnout und Depressionen
      • lindert Schmerzen und Ängste
      • senkt das Risiko für eine Demenz- und Krebserkrankung
      • schläft besser, ist entspannter und gelassener
      • stärkt das Immunsystem
      • senkt die Anfälligkeit für Stress
      • verlangsamt den Alterungsprozess (Telomere)
      • stärkt die Empathiefähigkeit und Selbstakzeptanz
      • ist konzentrierter & kreativer
      • erhöht das eigene Wohlbefinden (Lebensqualität, Zufriedenheit)

Eine Vielzahl von Studien bestätigt:
Schon bei einer täglichen Meditationszeit von 20 Minuten werden diese Effekte spürbar wirksam. Neue Nervenverbindungen entstehen und bestimmte Bereiche im Gehirn (wie z.B. der Bereich der Emotionsverarbeitung) wachsen und nehmen an Dichte zu.

Wenn Sie gerne lernen möchten, wie man meditiert und damit seine Gedanken beruhigt, dann besuchen Sie einen Meditationskurs. Ich mache Sie mit den verschiedenen Varianten der Meditation bekannt.

Ich biete hierzu verschiedene Kurs- und Seminarangebote an, und freue mich bei Interesse auf Ihre Kontaktaufnahme.

| Back |

Christine Späth Birkenweg 24 96489 Niederfüllbach Handy: 0151 / 44539908 mail@christine-spaeth.de